Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre A bis Z - Studium Wahlpflicht-Module für den Masterstudiengang Sustainable Systems Engineering
Artikelaktionen

Wahlpflicht-Module für den Masterstudiengang Sustainable Systems Engineering

Der Wahlpflichtbereich im Masterstudiengang Sustainable Systems Engineering gliedert sich in 3 Bereiche:

  1. Wahlpflichtmodule
  2. Technische Spezialisierung
    1. Energiesysteme / Energy Systems
    2. Informationstechnik / Information Processing Technologies
    3. Nachhaltige Materialien / Sustainable Materials
    4. Resilienz / Resilience Engineering
  3. Interdisziplinäres Profil

 

In den Wahlpflichtmodulen sind 10 ECTS zu absolvieren.
In den Bereichen Technische Spezialisierung und Interdisziplinäres Profil können höchstens so viele Module belegt werden, wie zum Erreichen von 45 ECTS-Punkten erforderlich sind.
Ingesamt sind im Wahlpflichtbereich mindestens 55 ECTS-Punkte zu absolvieren.

 

Wahlpflichtmodule

Im Wahlpflichtbereich sind nach eigener Wahl zwei der drei aufgeführten Wahlpflichtmodule mit einem Leistungsumfang von insgesamt 10 ECTS-Punkten zu absolvieren. In den zwei gewählten Modulen ist jeweils eine schriftliche oder mündliche Prüfungsleistung zu erbringen.

  • Bauelemente und Schaltungen der Leistungselektronik/ Power Electronic Circuits and Devices
  • Konzeption großer Infrastrukturen/ Design of Large Infrastructures
  • Sicherheit und Privatheit in resilienten Systemen/ Security and Privacy in Resilient Systems

 

 

Technische Spezialisierung

Im Wahlpflichtbereich sind ab dem zweiten Fachsemester nach eigener Wahl Module mit einem Leistungsumfang von mindestens 20 ECTS-Punkten im Bereich Technische Spezialisierung zu absolvieren.
Im Bereich Technische Spezialisierung sind in mindestens zwei der folgenden Gebiete jeweils mindestens 10 ECTS-Punkte zu erwerben:

  • Energiesysteme/Energy Systems
  • Informationstechnik/Information Processing Technologies
  • Nachhaltige Materialien/Sustainable Materials
  • Resilienz/Resilience Engineering.

Die im Bereich Technische Spezialisierung belegbaren Module sind im jeweils geltenden Modulhandbuch aufgeführt; in jedem Modul ist eine schriftliche oder mündliche Prüfungsleistung zu erbringen.

 

 

Interdisziplinäres Profil

Im Wahlpflichtbereich sind ab dem zweiten Fachsemester nach eigener Wahl Module mit einem Leistungsumfang von mindestens 10 ECTS-Punkten im Bereich Interdisziplinäres Profil zu absolvieren. In diesem Bereich können aus dem Lehrangebot der gesamten Universität geeignete Module oder Lehrveranstaltungen zu den Themenfeldern Ökologie, Ethik, Recht, Ökonomie und Management gewählt werden; über die Geeignetheit der Module und Lehrveranstaltungen entscheidet der Fachprüfungsausschuss. Es sind jeweils nur Studienleistungen zu erbringen.

Benutzerspezifische Werkzeuge