Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Forschungscluster
Artikelaktionen

Forschungscluster

Die Technische Fakultät mit ihren Instituten ist an zahlreichen Forschungsvorhaben aktiv beteiligt, die über die Grenzen ihrer jeweiligen Fächer, Institute und Fakultäten hinausgehen und von unterschiedlichen Stellen gefördert werden.

Exzellenzinitiative

Die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder fördert herausragende Forschung an deutschen Universitäten.
Forscherinnen und Forscher der Technischen Fakultät gestalten die folgenden zwei Exzellenzbereiche mit:

Sonderforschungsbereiche

Sonderforschungsbereiche (SFB) sind auf die Dauer von bis zu zwölf Jahren angelegte Forschungseinrichtungen der Hochschulen, in denen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen über die Grenzen ihrer jeweiligen Fächer, Institute, Fachbereiche und Fakultäten hinweg im Rahmen eines übergreifenden und wissenschaftlich exzellenten Forschungsprogramms zusammenarbeiten. Sie werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

  • abgeschlossen: Strukturierte Makromolekulare Netzwerksysteme (SFB 428)


Graduiertenkollegs

Graduiertenkollegs sind Einrichtungen der Hochschulen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für maximal neun Jahre gefördert werden. Im Mittelpunkt steht die Qualifizierung von Doktorandinnen und Doktoranden im Rahmen eines thematisch fokussierten Forschungsprogramms sowie eines strukturierten Qualifizierungskonzepts. Eine interdisziplinäre Ausrichtung der Graduiertenkollegs ist erwünscht. Ziel ist es, die Promovierenden auf den komplexen Arbeitsmarkt „Wissenschaft“ intensiv vorzubereiten und gleichzeitig ihre frühe wissenschaftliche Selbstständigkeit zu unterstützen.


Landesfinanzierte Promotionsprogramme

 

Schwerpunktprogramme

Forschungsnetzwerke

Die Technische Fakultät mit dem Institut für Informatik und dem Institut für Mikrosystemtechnik ist eingebettet in regionale, nationale und internationale wissenschaftliche Netzwerke. Von besonderer Bedeutung sind die Verbindungen zu den fünf Fraunhofer-Instituten in Freiburg und dem Institut für Mikrotechnik und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft e.V. (HSG-IMIT) sowie dem KIT über die Professur für Werkstoffprozesstechnik.

Das Institut für Mikrosystemtechnik ist zudem ein wichtiger Partner im Technologiecluster MicroTEC Südwest.

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge