Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Fakultät Berufungsverfahren W3-Professur für Sicherheit und Privatheit
Artikelaktionen

W3-Professur für Sicherheit und Privatheit

Professur

W3-Professur für Sicherheit und Privatheit
(Nachfolge Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Müller) 

 

Ausschreibungstext

An der Technischen Fakultät im Institut für Nachhaltige Technische Systeme INATECH ist eine

W3-Professur für Sicherheit und Privatheit
(Nachfolge Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Müller)

zum 1.4.2017 zu besetzen.

Die Professur soll sich schwerpunktmäßig innerhalb des Forschungsgebietes Resiliente Systeme mit Fragen der Sicherheit und Privatheit vernetzter Systeme beschäftigen. Insbesondere sollen diese Fragestellungen im Kontext von IT-Infrastrukturen mit hoher gesellschaftlicher Relevanz wie beispielsweise Energieverteilungsnetzen, Verkehrssystemen, Smart City oder auch Internet der Dinge untersucht werden.

Erwünscht ist die Kooperation mit den Schwerpunkten der Technischen Fakultät und die Mitarbeit im zukünftigen Zentrum für Nachhaltigkeit und Transformation sowie im bestehenden Zentrum für Sicherheit und Gesellschaft. Begrüßt wird die Zusammenarbeit mit den lokalen Fraunhofer-Instituten auf dem Gebiet der Resilienz – und Nachhaltigkeitsforschung. Des Weiteren soll die Professur eine aktive Rolle bei der Planung und dem Aufbau des Instituts für Nachhaltige Technische Systeme (INaTech) an der Technischen Fakultät spielen.

In der Lehre ist die Professur beteiligt am Bachelor- und Masterstudiengang des geplanten Studiengangs Sustainable Systems Engineering und an den existierenden Studiengängen Informatik sowie Embedded Systems Engineering.

Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen bzw. Professoren sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

·       Lebenslauf

·       Zeugnisse und Urkunden

·       Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der drei wichtigsten Publikationen

·       Darstellung bisheriger Forschungs- und Projekttätigkeit und ein Exposé für die zukünftige Arbeit

·       Lehrkompetenzportfolio (Die hierfür zu verwendende Vorlage finden Sie unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/lehrkompetenzportfolio-formblatt.doc.)

Bitte bewerben Sie sich (bevorzugt in deutscher Sprache) mit Ihrem ausgefüllten Bewerbungsformular (http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_deutsch.pdf/ ) und den o. g. Unterlagen bis spätestens 22.07.2016. Ihre elektronische Bewerbung in Form einer einzigen pdf-Datei richten Sie bitte an den:

                                            

Dekan der Technischen Fakultät, Universität Freiburg, Georges-Köhler-Allee 101, 79110 Freiburg über die Email-Adresse dekanat@tf.uni-freiburg.de. Sie erhalten innerhalb einer Woche eine elektronische Eingangsbestätigung.

 

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.

 
 Prof. Dr. Rolf Backofen
Tel. 203-7461, backofen@informatik.uni-freiburg.de
Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
 Tel. 0761 203-4220
Termin(e) der fakultätsöffentlichen Vorträge
9.1. / 11.1. / 13.1.2017
Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
./.
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
./.
Datum der Ruferteilung
./.
Rufannahme (Datum und Name)
./.

  

 

Benutzerspezifische Werkzeuge