Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Fakultät Berufungsverfahren W2-Professur für Gender Studies in MINT
Artikelaktionen

W2-Professur für Gender Studies in MINT

Professur

W2.Professur für Gender Studies in MINT

 

Ausschreibungstext
 

ln der Technischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist eine interdisziplinär ausgerichtete

W2-Professur in Gender Studies in MINT-Fächern
("Technology, Gender and Science")               

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in soll das Gebiet "Gender Studies in MINT-Fächern" an der Schnittstelle zwischen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sowie den Geistes-/Sozialwissenschaften vertreten. Erwartet wird ein Hochschulstudium mit Abschluss in einem MINT -Fach sowie einschlägige Arbeiten auf dem Gebiet der Gender Studies in MINT-Fächern. Relevante Forschungsgebiete der Professur sind beispielsweise Kognitionswissenschaften, Neurowissenschaften, Technische Systeme oder auch soziale Bedingungen und Folgen der Forschung in diesen Gebieten. Erwünscht sind insbesondere Forschungsarbeiten mit einem Anwendungsbezug. Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation mit den existierenden Professuren der Technischen Fakultät sowie den interdisziplinären Forschungsverbünden im Bereich Mensch-Maschine-Schnittstelle (beispielsweise dem Exzellenzcluster BrainLinks - BrainTools) und den Gender Studies wird vorausgesetzt. Von der Professur wird eine Erweiterung des bisherigen Lehrangebots innerhalb des Masterstudiengangs Gender Studies erwartet. Erwünscht ist zudem die Entwicklung von neuen interdisziplinären Lehrangeboten in den Forschungsbereichen der Technischen Fakultät.

Einstellungsvoraussetzungen für Professoren bzw. Professorinnen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Es werden über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen erwartet, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden können (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)).

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle wird für sechs Jahre besetzt.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:

·         Lebenslauf

·          Zeugnisse und Urkunden über akademische Prüfungen und Ernennungen

·         Vollständiges Schriften-und Vortragsverzeichnis unter Nennung der 3-5 wichtigsten Publikationen

·         Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

·         Lehrkompetenzportfolio (Die hierfür zu verwendende Vorlage finden Sie unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/lehrkompetenzportfolio-formblatt.doc.)

 

Bitte bewerben Sie sich mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars (http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_deutsch.pdf) und den o.g. Unterlagen und Belegen bis zum 30.09.2015.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den Dekan der Technischen Fakultät, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Georges-Köhler-AIIee 101, 79110 Freiburg (www.tf.uni-freiburg.de). Bitte senden Sie auch eine elektronische Version Ihrer Bewerbung an dekanat@tf.uni-freiburg.de. ·

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf. ·

Ansprechpartner (Fakultät)

Prof. Dr. Georg Lause (ab 15.10.2014)
Tel. 203-8121,  lausen@informatik.uni-freiburg.de

 

Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)
 Tel. 0761 203 --4220
Termin(e) der fakultätsöffentlichen Vorträge

20.01.2016

25.01.2016

04.05.2016

Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
 27.06.2016
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
 27.07.2016
Datum der Ruferteilung
 15.08.2016
Rufannahme (Datum und Name)
 12.12.2016 Frau Dr. Anelis Kaiser

  

 

Benutzerspezifische Werkzeuge